Die Zahl des Monats Juli: 227 % – Anstieg des Spam-Aufkommens am Spam-reichsten Tag seit 2011

von Legacy Eleven Blog Articles

Heute hat das Eleven Research-Team die Zahl des Monats Juni 2013 veröffentlicht. Sie lautet: 227. Um diese Prozentzahl stieg das Spam-Aufkommen in Deutschland am 25. Juni 2013 gegenüber dem Vortag. Für deutsche E-Mail-Nutzer war dies der Spam-reichste Tag seit November 2011. Innerhalb von 24 Stunden stieg das Spam-Volumen auf mehr als das Dreifache an – damit lag es um 276 Prozent über dem Durchschnitt des Monats Juni und sogar um 311 Prozent über dem bisherigen Jahresdurchschnitt.

Spam-reichster Tags seit zwei Jahren

Spam-reichster Tag seit 2011

„Schuld“ war eine besonders große Casino-Spam-Welle. Diese dauerte weniger als acht Stunden an. Bei den Spam-Nachriten handelte es sich um Text-E-Mails, die keine Bilder, aber je zwei Links zu Online-Casinos enthielten. Eines der dabei beworbenen Online-Casinos hieß „Ruby Palace“. Die Hauptherkunftsländer der Welle waren Indien, Rumänien und Russland. Für einen Tag ließ die Kampagne den Anteil vom Spam am gesamten deutschen E-Mail-Aufkommen auf 90,1 Prozent ansteigen. Dies war der höchste in diesem Jahr bisher erreichte Wert. Im Durchschnitt lag der Anteil im Juni 2013 bei 79,2 Prozent.

Spam-E-Mail führt zu Casino-Website

Spam-E-Mail führt zu Casino-Website

Das Beispiel zeigt zwei Trends: erstens die zunehmende Lokalisierung von Spam-Kampagnen – weltweit blieb das Spam-Aufkommen stabil – und zweitens, wie einzelne Spam-Wellen innerhalb kürzester Zeit die E-Mail-Menge vervielfachen können.

Jeden Monat präsentiert das Research-Team von Eleven die „Zahl des Monats“. Dabei handelt es sich um eine Zahl, die einen aktuellen Trend aus dem Bereich der Internet-Sicherheit veranschaulicht.

Zurück