Cyren Malware Detection Engine

Angriffe schneller erkennen und komplexen Bedrohungen einen Schritt voraus bleiben

DATENBLATT LESEN

Dateibasierte Malware-Angriffe aus der Cloud sind auf dem Vormarsch

Heutzutage verlassen Unternehmen sich auf eine Vielzahl von Tools, um die Produktivität und Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter zu verbessern. Benutzer teilen routinemäßig große Datenmengen, einschließlich Dokumente, PDFs, Tabellenkalkulationen usw., die eine unmittelbare Kommunikation und Zusammenarbeit ermöglichen. Diese erhöhte Abhängigkeit von E-Mail-Kommunikation und Cloud-Datenspeicherung/Filesharing-Plattformen hat zu einer erhöhten Zahl von Vorfällen mit dateibasierter Malware und dateibasiertem Phishing geführt. Nutzer und Organisationen vertrauen darauf, dass Ihr Produkt/Tool eine sichere Plattform zum Teilen von Inhalten und zur Zusammenarbeit bietet. Jeder Vertrauensbruch kann zur unbeabsichtigten Ausbreitung von Malware führe, Ihre Kunden infizieren und Ihrer Marke irreparable Schäden zufügen. Cyrens Malware Detection Engine genießt das Vertrauen von zahlreichen großen Technologiemarken weltweit und ist bestens für alle Hardware-, Software- und Serviceprovider geeignet, die eine Sicherheitslösung mit herausragenden Erkennungsfähigkeiten und maximaler Performance benötigen. Cyrens Malware Detection Engine bietet eine mehrschichtige Erkennung, eine modulare Architektur und einen plattformübergreifenden Support.

Fokus auf die neusten Ausbrüche

Da fortlaufend neue Malware-Dateien per E-Mail, Echtzeitkommunikation und File-Sharing-Plattformen geteilt werden, müssen Sie zwingend sicherstellen, dass Ihr Produkt eine sichere Umgebung für Kommunikation und Zusammenarbeit bietet. Nur so halten Sie das Nutzervertrauen aufrecht. Da E-Mails mit 90 % aller Sicherheitsverletzungen der primäre Angriffsvektor sind, können Informationen zu den neuesten Ausbrüchen durch die Analyse von E-Mail-Daten gesammelt werden.

  • Cyren nutzt mehrere Erkennungstechnologien, darunter intelligente Signaturen, erweiterte Emulation und Heuristik, um E-Mail-basierte Bedrohungen zu erkennen. Diese werden anschließend analysiert und mit den im Web-Datenverkehr und verdächtigen Dateien gefundenen Bedrohungen korreliert.
  • Cyren verwendet außerdem mehrere Mikroscanner (De-Obfuskation), die es der Malware Detection Engine ermöglichen, eine große Datei in die kleinsten Bestandteile zu zerlegen und so einen umfangreichen Schutz gegen versteckte Bedrohungen in gepackten Dateien zu ermöglichen.
  • Die Cyren Malware Detection Engine stellt Produktteams die neuesten Signaturen und Definitionen zur Verfügung, um sicherzustellen, dass das Produkt seine Endnutzer vor aktueller Malware schützen kann.

Schnelle Detektion mit/ohne Netzwerkkonnektivität

Herkömmliche Lösungen zur Erkennung von Malware hingen von der Netzwerkkonnektivität ab, um auf neue Malware-Signaturen, Hashes und Definitionen zuzugreifen und ihre Detektionsfähigkeit zu verbessern. Einige Kunden jedoch können oder wollen keine Daten an externe Cloud-Infrastrukturen senden, weil sie PII- oder andere identifizierbare Informationen enthalten können. Cyrens Malware Detection Engine bietet erstklassige Detektionsfähigkeiten unabhängig von der Netzwerkkonnektivität und hängt für die Bereitstellung einer präzisen Erkennung nicht von Cloud-basierten Suchen ab.

  • Wird die Engine in einer Offline-Umgebung installiert, kann der Kunde die neuesten Definitionen (bei Bedarf stündlich) direkt herunterladen, um sicherzustellen, dass die neuesten Bedrohungen erkannt werden.
  • Wird die Engine mit Netzwerkkonnektivität installiert, ermöglicht es Ihnen unsere neue Funktion Cloud Assist, umgehend auf neue Bedrohungen zu reagieren, wenn sie auftreten (sobald sie von Cyren analysiert wurden) und Falschmeldungen zu vermeiden.

Effektive Erkennung von gepackten/verschleierten Dateien

Erfinderische Angreifer versuchten oft, das Aufspüren und Analysieren ihrer Dateien durch Packen und Obfuskation zu erschweren. Indem sie Binär- und Textdaten unlesbar/schwer verständlich machen, umgehen diese Dateien die Netzwerkabwehr, um eine Organisation zu infizieren und ihr Ziel zu erreichen.

  • Cyrens fortschrittlich Malware Detection Engine kann eine große Datei im Handumdrehen in ihre kleinsten Komponenten zerlegen und diese zügig und individuell nach schädlichen Artefakten durchsuchen.
  • Durch das Scannen der kleinsten Komponenten mithilfe von Cyrens Mikroscannern (Tools zur De-Obfuskation) ermöglicht es Ihnen die Malware Detection Engine, proaktiv neue Malware zu erkennen (da diese Komponenten häufig neu gepackt werden, um neue Malware zu erschaffen).
  • Darüber hinaus kann Cyren mühelos gepackte Dateien wie Skripte innerhalb einer PDF, Makros in einem Office-Dokument oder eine Datei innerhalb einer ZIP-Datei erkennen.

Basierend auf Cyren GlobalView™

Heutzutage ändern Malware-Bedrohungen ihr Verhalten auf vielschichtige Art und Weise, um einer Detektion durch traditionelle Technologien zu entgehen. Aus diesem Grund braucht es ausgeklügeltere Analysemethoden. Cyrens GlobalView™ Security-Cloud verarbeitet mehr als 25 Milliarden Internettransaktionen pro Tag und führt umfangreiche Korrelationen über mehrere Detektionsvektoren hinweg durch, um täglich über 300 Millionen Bedrohungen zu blockieren. Das ermöglicht es Ihnen, komplexe Bedrohungen schnell zu erkennen und umgehend darauf zu reagieren. Cyren Global View wendet maschinelle Analysen an, um Daten automatisch in verwertbare Erkenntnisse umzuwandeln. Cyrens Malware Detection Engine macht sich GlobalView zunutze, um eine schnelle Erfassung und Analyse von Bedrohungen zu gewährleisten.

Erleben Sie Cyren in Aktion.

BERATUNG ANFORDERN