RSA Conference 2013: Im Zentrum der IT-Security-Welt

von Legacy Eleven Blog Articles

Die RSA Conference in San Francisco ist die weltweit wichtigste Veranstaltung im Bereich der IT-Sicherheit. Es ist sowohl die führende Fachkonferenz als auch die wichtigste Messe für alle Themen rund um IT-, Informations- und Internetsicherheit. Mit Keynote-Sprechern wie der ehemaligen US-Außenministerin Condoleeza Rice und Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sowie einer Ausstellerliste, die praktisch alle namhaften Unternehmen der Branche enthielt, bildete die RSA Conference 2013 für eine Woche das Zentrum der globalen Debatten über IT-Sichjerheitsthemen.

Moscone Center.

Moscone Center.

Big Data und “Cyberwar”

Im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe standen eine Reihe heißdiskutierter Themen: Zum einen Big Data, die Sicherung und der Zugriff auf die riesigen Datenmengen, die mittlerweile im Internet, aber auch in Unternehmen vorhanden sind. Zweites Hauptthema waren Cyber-Angriffe auf Staaten sowie kritische Infrastrukturen, oft unter dem Begriff „Cyberwar“ zusammengefasst. Auch neuartige Bedrohungen der IT-Sicherheit, wie Advanced Persistent Threats, standen im Mittelpunkt des Interesses, ebenso „Dauerbrenner“ wie Mobile Security und Web-basierte Bedrohungen sowie Cloud Security.

Eleven gleich zweimal vertreten

Eleven war zum dritten Mal bei der RSA Conference vertreten – und in diesem Jahr gleich zweimal: Im Rahmen des deutschen Gemeinschaftsstandes sowie als Teil des Standes von Commtouch, zu dessen Unternehmensfamilie Eleven seit vergangenem November gehört, präsentierte das Unternehmen seine Lösungen Eleven Managed E-Mail Security, Eleven Inhouse-E-Mail Security und Eleven Archiving und seine Angebote in den Bereichen Anti-Spam, Anti-Virus und E-Mail-Archivierung. Die Eleven Technologie, die höchste Erkennungsleistung mit Zero Fale Positives®, maximaler Performanz und beliebiger Skalierbarkeitverbindet, stieß dabei auf großes Interesse unter den Fachbesuchern.

Der Eleven-Stand im

Der Eleven-Stand im “German Pavilion” (vor der Eröffnung).

Darüber hinaus stellte Eleven auch die neuen Produkte vor, die Commtouch erstmals auf der RSA Conference präsentierte: die E-Mail-Security-Lösungen Email Security SaaS und Email Security On-Premise, die auch Technologie von Eleven einsetzen, sowie Mobile Security for Android, ein SDK, der Web Security und Anti-Virus verbindet und speziell für den Schutz mobiler Endgeräte und Anwendungen entwickelt wurde. Einen Ausblick gab es auch auf die Cloud-basierte Lösung Web Security SaaS, deren Produktstart noch in diesem Jahr erfolgen wird.

Der Eleven-Stand im

Eleven am deutschen Gemeinschaftsstand.

Großes Interesse an Cloud-basierten Security Lösungen

In zahlreichen Gesprächen mit Kunden, Partnern und Interessenten, aber auch Medienvertretern, stießen die gemeinsamen Angebote sowie die geplanten neuen Produkte und Lösungen von Eleven und Commtouch auf großes Interesse. Insbesondere der Fokus auf Cloud-basierte SaaS-Lösungen führte zu durchgängig positiven Reaktionen unter den Besuchern.

Der Commtouch Family-Stand.

Der Commtouch Family-Stand.

Elevens und Commtouchs Teilnahme an der RSA Conference 2013 verlief äußerst erfolgreich und führte zu zahlreichen erfolgversprechenden neuen Kontakten. Für die RSA Conference 2014, die im Februar kommenden Jahres erneut in San Francisco stattfinden wird, ist eine erneute Beteiligung von Commtouch und Eleven geplant. See you in San Francisco in 2014!

 

Zurück